Offene Ganztagsschule OGS

Das A – Z der OGS Marktschule-Brand



A wie Abholzeiten

Unser Tagesablauf ist bestimmt durch ein zeitlich aufeinander abgestimmtes Programm. Daraus ergeben sich folgende Abholzeiten: Um 15.00 Uhr und um 16.00 Uhr können Sie Ihr Kind auf dem Schulhof abholen. Freitags schließt die OGS immer um 15.00 Uhr.

 

A wie Ansprechpartner

Ansprechpartner sind das Leitungsteam (siehe Leitungsteam):

Erreichen können Sie uns telefonisch zwischen 9:30 und 11:30 Uhr (0241 / 4134534), per Email (ogs-marktschule-brand@gmx.de) oder in den Sprechzeiten (siehe Sprechzeiten)

 

B wie Brand

Brand bietet ein vielschichtiges Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche. Die Kinder unserer OGS profitieren von der Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund, der Kooperation mit anderen Brander Institutionen und der Beteiligung an diversen Brander Festen und Veranstaltungen.

 

C wie Chor

Über das gesamte Schuljahr findet wöchentlich eine Orchester AG (siehe Xylophon) sowie eine Chor AG statt. In der Chor AG üben die Kinder gemeinsam mit Herrn Kerkhoffs Lieder für die Kinderopern, jahreszeitliche Konzerte, Feiern oder andere Aufführungen ein.

 

D wie Datensammlung

Bei der Anmeldung Ihres Kindes für die OGS erhalten Sie ein Formular, auf dem alle relevanten Daten Ihres Kindes vermerkt werden sollen (Zum Beispiel Telefonnummern, Allergien etc.). Mit Hilfe dieser Daten können wir im Notfall adäquat agieren.

 

E wie Elternarbeit

Für eine gelungene pädagogische Arbeit ist die Unterstützung durch unsere Eltern sehr wichtig. Das gegenseitige Verständnis ist die Grundlage für diese Zusammenarbeit. Ziel ist ein konstruktives und harmonisches Miteinander. Elternveranstaltungen, rein informative als auch themengebundene und/oder kommunikativer Art, sind ein Schritt in diese Richtung.

 

F wie Ferienangebot

Eine gesicherte Betreuung Ihrer Kinder von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr (freitags bis 15.00 Uhr) bieten wir jeweils in der ersten Ferienhälfte der Osterferien, Sommerferien und Herbstferien an. Dazu muss Ihr Kind explizit angemeldet werden, um Planungssicherheit für Organisation und Programm der Ferien zu erlangen.

 

F wie Freispiel

Das angeleitete Freispiel ist für unsere Kinder ein beliebter Ausgleich. Es findet parallel zu allen Angeboten des Tages statt. Im angeleiteten Freispiel haben die Kinder die Gelegenheit mit verschiedensten Materialien in speziell dafür eingerichteten Räumen sowie auf dem Schulhof Spielpartner und –material frei zu wählen.

 

G wie Gesunde Ernährung

Auf eine vollwertige, gesunde Ernährung legen wir viel Wert. Die Fleischerei Bayer beliefert uns täglich mit einem qualitativ hochwertigen Mittagessen. Es wird auch ein schweinefleischfreies Essen angeboten.

Das Mittagessen findet in unseren drei Essensräumen statt. Es ist für alle Kinder obligatorisch. Kinder, die nicht zum warmen Mittagstisch angemeldet sind, nehmen ihr Butterbrot mit den anderen Kindern gemeinsam ein. Die Gruppen setzen sich aus den einzelnen Klassenstufen zusammen. Die Klassen 1 + 2 nehmen ihre Mahlzeit in der Zeit von 12.30 Uhr und 13.15 Uhr ein, die Klassen 3 + 4 zwischen 13.15 Uhr und 14.00 Uhr mit jeweils festen Bezugspersonen.

Darüber hinaus wird allen Kindern täglich Mineralwasser sowie frisches Obst angeboten, welches die OGS von einem Gemüse- und Obsthandel bezieht.

 

H wie Hausaufgabenzeit / Lernzeit

Die Hausaufgaben-/Lernzeit schließt sich nach einer 10 - 15 minütigen Pause an das Mittagessen an. Auch hier hat jede Klasse ihren festen pädagogischen Mitarbeiter als Ansprechpartner. Die Kinder erledigen in möglichst kleinen Gruppen ihre Hausaufgaben in der Stammklasse. Unser Korrektursystem ist einheitlich und schriftlich in unserem Hausaufgabenkonzept fixiert. Die Hausaufgaben- / Lernzeit obliegt sowohl den OGS-Mitarbeitern als auch einem Teil des Lehrerkollegiums.

 

I wie Informationsaustausch

Jeder Schüler der Marktschule besitzt eine gelbe Postmappe. Elternbriefe bzw. Elterninformationen werden über diese Mappe an Sie weitergeleitet.

Die KGS Marktschule ist bereits im vierten Jahr eine inklusive Schule. Sie bietet in diesem Schuljahr bis zu 12 Kindern mit besonderem Förderungsbedarf die Möglichkeit des Gemeinsamen Lernens auch im Rahmen der OGS.

 

J wie Jecke Zeiten

Traditionell wird auch in der Marktschule Brand die „fünfte Jahreszeit“ gefeiert. Zum Beispiel durch die Beteiligung am Brander Karnevalszug.

 

K wie Kinderoper Brand

Die Kinderoper hat in Brand eine lange Tradition. Wir blicken zurück auf 30 Jahre Kinderoper mit 25 Inszenierungen durch den ehemaligen Rektor Herrn Günther Kerkhoffs. Wir können den Fortbestand dieser Tradition alle zwei Jahre garantieren. Die OGS bietet allen Kindern der Schule, auch den Kindern, die nicht in der OGS angemeldet sind, die Möglichkeit zur Teilnahme an unserem OGS – Angebot Chor (siehe Chor) und Orchester (siehe Xylophon) mit dem Ziel verschiedener Aufführungen, wie z.B. einer Kinderoper.

 

K wie Kursprogramm

Das Kursprogramm deckt den kreativen, den hauswirtschaftlichen und handwerklichen, den sprachlichen, den sportlich/ motorischen und musisch/darstellenden Bereich ab. Für die Durchführung der einzelnen Kurse sind sowohl Mitarbeiter der OGS, Kursleiter des Kooperationspartners Stadtsportbund und anderes Fachpersonal verantwortlich. Die Kinder erhalten einen Wahlzettel und melden sich verbindlich für ein halbes, bei Ausnahmen für ein ganzes Jahr an. Das inhaltliche Angebot kann sich von Jahr zu Jahr ändern.

 

L wie Lernprofis

Das Angebot „Wie werde ich zum Lernprofi“ und das „Soziale Lernen“ richtet sich an die Kinder des 1. Schuljahres. Es ist im Stundenplan integriert und sowohl für OGS-Kinder als auch Nicht-OGS-Kinder verbindlich. In dieser Stunde werden Herangehensweisen vermittelt, wie man z.B. schulische Aufgaben kreativ bewältigen kann. Den Kindern werden verschiedene Methoden näher gebracht, die ihnen helfen ihren Schulalltag und ihre Lernsituation zu ritualisieren und zu strukturieren. Oberstes Ziel ist es den Kindern Freude und Spaß am Lernen und die Bedeutung ihrer Person in einer Gruppe zu vermitteln.

 

L wie Leitungsteam

Die Leitung der OGS Marktschule Brand obliegt einem Leitungsteam, das aus einer Koordinatorin und einer stellvertretenden Koordinatorin besteht.

 

M wie Musik

Die Marktschule Brand ist eine musikalische Schule und liebt jeden Klang, jeden Ton und jedes fröhliche Kindergesicht bei der Erfahrung von Musik. So versuchen wir das Interesse und die Begabung für Musik möglichst umfangreich durch unser Kursprogramm und mit unserer eigenen Leidenschaft zu vermitteln und zu fördern.

 

N wie NO GO

Aus unseren Prinzipien der Gleichberechtigung, Wertschätzung und dem Ideal des pädagogischen Miteinanders ergeben sich einige Bereiche, die ein absolutes NO GO sind: Wir stehen für Gewaltlosigkeit! Wir trotzen der Diskriminierung! Wir fordern und fördern Wertschätzung, Respekt, Offenheit, Akzeptanz und Toleranz!

 

O wie Offener Ganztag

Die KGS Marktschule Brand ist eine offene Ganztagsschule. Unsere Kinder können sich verbindlich für ein Schuljahr und je nach Platzangebot (siehe Platzangebot) für den Besuch der Schule von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr entscheiden oder ausschließlich von 8.00 Uhr bis zum jeweiligen Unterrichtsende.

 

P wie Platzangebot

Zur Zeit stehen uns 163 Plätze sowie bis zu 12 Plätze im Zuge der Inklusion im Offenen Ganztag zur Verfügung.

 

P wie Projektwoche

Wir bemühen uns immer wieder ein wenig mit ihren Kindern und unserem OGS-Team aus dem Alltag zu entfliehen. Dazu bieten wir - wenn möglich - alle zwei Jahre eine Projektwoche zu verschiedensten Themen, die unseren OGS-Alltag beschäftigen oder bewegen an. Beispiele hierfür sind OGS – Ohne Gewalt Stark, Weihnachten mal anders oder eine Reise um die Welt oder Gewaltfreies Lernen.

 

Q wie Qualität / Quantität

Qualität ist eine Anforderung, der wir uns stellen. Wir sind bemüht, den Ansprüchen aller Beteiligten zu entsprechen unter besonderer Beachtung der theoretischen und praktischen Machbarkeit. Qualität und Quantität schließen sich nicht unbedingt aus. Wir bieten zum Beispiel bewusst ein umfangreiches Kursprogramm (siehe Kursprogramm) an, damit jedes Kind etwas Passendes auswählen oder in verschiedene Bereiche reinschnuppern kann. Um eine hohe Qualität zu garantieren arbeiten wir eng als Team, auch mit dem Lehrerkollegium zusammen, evaluieren regelmäßig unsere Konzepte, Arbeits- und Tagesabläufe, bilden uns umfangreich weiter und sind jederzeit für Wünsche, Vorschläge und konstruktive Kritik offen.

 

R wie Räumlichkeiten

Die baulichen Gegebenheiten der Marktschule geben folgende sinnvolle Raumeinteilung nach Patentklassen vor: Unser Neubau dient als Treff-, Spiel- und Kursraum für die OGS–Kinder aus zwei ersten und zwei dritten Klassen; eine zweite und eine vierte Klasse findet im neuen Schuljahr ihre Räumlichkeiten in den OGS-Räumen im Hauptgebäude - Erdgeschoss, die zweite zweite Klasse und zwei vierte Klassen sind im Hauptgebäude - Untergeschoss untergebracht.

Der Schulhof, der beide Gebäude verbindet, wird gemeinsam genutzt. Die Innenausstattung ist den jeweiligen Altersgruppen angeglichen. Unsere Essensräume befinden sich ebenfalls im Hauptgebäude - Untergeschoss.

 

S wie Sprechzeiten

Das Leitungsteam der OGS bietet folgende Sprechzeiten an:

In akuten Fällen können Termine spontan vereinbart werden.

 

T wie Team

Das gesamte Team besteht aus neun pädagogischen Mitarbeiterinnen, einem pädagogischen Mitarbeiter und zwei Mitarbeiterinnen, die im Küchenbereich tätig sind. Wir arbeiten Hand in Hand, treffen uns wöchentlich zu Teambesprechungen, die der Evaluation unserer Arbeit dienen. Somit verstehen wir uns nicht als starres, sondern als dynamisches Team in einem dynamischen Arbeitsprozess.

 

U wie Umgang

Kinder sind Kinder und sollen es auch sein. Sie spielen, toben, streiten und versöhnen sich, sie setzen sich mit sich selbst und Anderen, auch mit uns auseinander, sie ziehen uns auf Augenhöhe, bereichern uns maßgeblich. Wenn dies dann wertschätzend und respektvoll erfolgt, haben wir eines unserer Primärziele erreicht.

 

V wie Verein betreute Grundschulen e.V.

Der Kooperationsvertrag zwischen dem Verein Betreute Grundschulen e.V . und der Marktschule Brand garantiert den gesicherten und verlässlichen Ablauf unseres Offenen Ganztags.

 

W wie Weiterbildung

Als Team in Bewegung bilden wir uns regelmäßig weiter, um den Anforderungen des Alltags zu entsprechen. Sowohl der Verein Betreute Grundschulen e.V., wie auch das Schulamt und andere bieten hier ein vielfältiges und interessantes Fortbildungsangebot.

 

X wie Xylophon

Donnerstags bieten wir die Möglichkeit zur Teilnahme am Orchester. An diesem OGS-Angebot können alle Kinder der Schule teilnehmen, sofern sie sich angemeldet haben. Der Umgang mit dem Xylophon und den anderen Instrumenten des Orffschen Instrumentariums wird hier erlernt, erprobt, und gelangt konzertant in verschiedenen Aufführungen, wie zum Beispiel der Kinderoper auf die Bühne (s. Kinderoper).

 

Y wie Yoyo

Die OGS bietet den Kindern ein vielfältiges Spielangebot durch das die Kinder sowohl emotional, motorisch, sozial wie auch kognitiv gefordert und gefördert werden. Durch das freie oder angeleitete Spiel wird die Basis für erfolgreiches Lernen maßgeblich unterstützt.

 

Z wie Zukunft

Zukunft steht für alles, was wir, unsere Kinder und Sie oder die Politiker noch denken, ändern oder umgesetzt haben wollen. Wir sind gespannt, und freuen uns auf ein produktives Miteinander.